Lasertherapie zwecks Akupunktur l Narbenentstörung l Wundbehandlung 

Die Laserakupunktur und Lasertherapie bei Tieren hat heute einen starken und wichtigen Platz im Behandlungsspektrum vieler Tierärzte, Tierheilpraktiker oder auch Tierphysiotherapeuten erobert.

Pfotenkraft arbeitet mit dem Low Level Laser (LLL) "ATech 50" von Knop Medizintechnik. Low Level Laser werden – im Gegensatz zu den Power Lasern im Bereich der Chirurgie, ausschließlich zu Zwecken der Anregung natürlicher, körpereigener physiologischer Prozesse eingesetzt.

Im Veterinärbereich werden Low Level Laser zur Stimulation von klassischen Akupunktur- (nach TCM) und Triggerpunkten, zur Narbenbehandlung und -entstörung,  zur Wundheilung, Gewebsregeneration, zur besseren Durchblutung und Nervenregeneration und sehr erfolgreich auch zur Behandlung von Sehnenerkrankungen eingesetzt. Somit sind lokale Behandlungen von erkrankten Körperarealen bis hin zu systemischen, regulativen Therapien möglich.

Dank des LL-Lasers können auch hochsensible Tiere, die sich nicht gerne anfassen oder Akupunkturnadeln setzen lassen, schmerzfrei und sogar berührungsfrei „gereizt“ werden. Zusätzlich wird die heilende Wirkung des Laserlichtes genutzt.

Wirkrichtungen von Low Level Lasern

 
  • akupunktur(punkt)stimulierend
  • schmerzlindernd
  • entzündungshemmend
  • abschwellend
  • durchblutungsfördernd
  • immunstimulierend
  • wundheilungsfördernd
  • nervenregenerierend
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Isabel Kraft