Propriozeptions-/ Koordinationstraining

Dank der Propriozeption (auch Eigenwahrnehmung oder Tiefensensibilität genannt) weiß das Gehirn, wie sich unser Körper bzw. der Körper des Tieres und seine Gließmaßen im Raum befinden und entsprechend bewegen müssen.

 

Die Propriozeption kann nach Gelenkoperationen, Bandscheibenvorfällen und diversen neurologischen Erkrankungen gestört sein. Hier setzt das Propriozeptions-training an.

 

Ziel der Behandlungen ist es, Tieren - die z.B. durch eine neurologische Erkrankung den korrekten Einsatz ihres Gliedmaßen vergessen haben, die notwenigen Hilfestellungen zu geben; die physiologischen Bewegungsabläufe wieder zu erlernen und korrekt auszuführen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Isabel Kraft